Alle Spiele morgen live im Fernsehen und Stream

31. Mai

  • 5 Spiele

Das Highlight des Tages

Frauenfussball
Matchbild
ZDF Logo

Deutschland - Polen

Hier ist die Übersicht aller Fußballspiele die am 31.5.2024 live im Fernsehen oder live im Stream gezeigt werden:

Alle 5 Fußball-Spiele des Tages

Kalender anzeigen
  • Matchbild
    Frauenfussball ORF 1
    Österreich - Island
  • Matchbild
    Frauenfussball SRF 2
    Schweiz - Ungarn
  • Matchbild
    International DAZN
    al-Hilal - al-Nassr FC
    Die letzte Begegnung gab es am 17. Mai 2024 und nun stehen sich al-Hilal und al-Nassr FC erneut gegenüber. Beide Teams trennten sich unentschieden 1:1. (...)
  • Matchbild
    Freundschaftsspiel WDR
    Bielefeld und die Arminia
    In diesem Teil der Serie "Meine Heimat. Mein Verein." dreht sich heute alles um die Bielefelder Arminia.
  • Matchbild
    Frauenfussball ZDF
    Deutschland - Polen

Historisches am 31. Mai

  • Vor 35 Jahren

    Marco Reus (35)

    Der gebürtige Dortmunder wurde nach 10 Jahren in den Jugendmannschaften des BVB aussortiert weil er körperlich nicht robust genug erschien. Er wechselte daraufhin nach Ahlen wo er mit Rot Weiss in die Zweite Bundesliga aufstieg und sich einen Stammplatz erkämpfte.

    2009 wechselte er in die Bundesliga zu Borussia Mönchengladbach und wurde auch hier schnell zum Stammspieler. 2011 rettete er die Fohlen durch seinen Treffer im Relegations-Rückspiel gegen den VfL Bochum (1:0 und 1:1) vor dem Abstieg in die Zweite Bundesliga. In der folgenden Saison 2011/12 erreichte die Borussia am Ende Rang 4 und qualifizierte sich für die Champions League. Marco Reus wurde 2012 zum Fußballer des Jahres gewählt und wechselte in der Sommerpause zurück in seine Heimatstadt zu Borussia Dortmund.

    Gleich im ersten Jahr stand er mit dem BVB im Finale er Champions League, verlor dort jedoch gegen Bayern München mit 1:2. Nach 3 Niederlagen in den Endspielen um den DFB-Pokal 2014 (0:2 nach Verlängerung gegen Bayern München), 2015 (1:3 gegen VfL Wolfsburg) und 2016 (0:0 nach Verlängerung, 3:4 im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern) gewann er 2017 erstmals den DFB-Pokal (2:1 gegen Eintracht Frankfurt). Diesen Erfolg konnte er 2021 durch ein 4:1 im Finale gegen RB Leipzig wiederholen.

    Mit der Nationalmannschaft scheiterte er bei der EM 2012 erst im Halbfinale an Italien (1:2). Verletzungsbedingt fehlte er sowohl bei der WM 2014 (als Deutschland Weltmeister wurde) als auch bei der EM 2016 (als Deutschland erneut erst im Halbfinale scheiterte). Er konnte dann an der WM 2018 teilnehmen (Aus in der Vorrunde) und verzichtete aus Gesundheitsgründen freiwillig auf die EM 2021 (Achtelfinal-Aus) während er bei der WM 2022 (Vorrunden-Aus) erneut verletzungsbedingt nicht teilnehmen konnte.

    Reus hatte in seiner Profikarriere insgesamt knapp 50 Verletzungen oder krankheitsbedingte Ausfälle zu beklagen. Durch die entstandene Ausfallzeit von über 1000 Tagen verpasste er auf Vereinsebene über 100 Spiele, für die er sonst hätte eingesetzt werden können.

  • Vor 57 Jahren

    1967: Erster Europapokal-Triumph des FC Bayern

    Ein Jahr nach dem BVB stand erneut ein deutsches Team im Finale des Europapokals der Pokalsieger. Unter anderem durch Siege gegen Rapid Wien (0:1 und 2:0 nach Verlängerung) und Standard Lüttich (2:0 und 3:1) qualifizierte sich der FC Bayern München für das diesjährige Finale in Nürnberg.

    Dort traf der FCB auf die Glasgow Rangers die sich unter anderem gegen Titelverteidiger Borussia Dortmund (2:1 und 0:0) durchsetzten.

    Nach torlosen 90 Minuten erzielte Franz 'Bulle' Roth in der 108. Minute den einzigen Treffer des Spiels und bescherte dadurch seinem Team den ersten Triumph in einem Europapokal-Wettbewerb dem noch weitere folgenden sollten.